Glocken aus BronzeBronzeglocken

Berger Glocke Nr. 20 M

Artikel-Nr.: 20M
Lager: Lager
SFr. 198.90
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Berger Glocke Nr. 20 M
Ø: ca. 20 cm
Bügel: 10 cm
Höhe: ca. 17.5 cm
Gewicht: ca. 2.76 kg
Legierung: Glockenbronze

Die verschiedenen Klangarten der Glocken bedeuten:
B = Bass, G = Ganz hell, H = Hell, M = Mittellage

Die Nummern auf dem Deckel der Glocken entsprechen ungefähr dem unteren äusseren Durchmesser der Glocke.

Kombinieren Sie die Glocke mit einer individuellen Inschrift auf der Glocke eingegossen. Den zugehörigen Artikel finden Sie unter "Inschriften"

Passende Gebrauchs-, Kälber-, Schaf-, Weide- und Ziegenriemen finden Sie übrigens auch im Sortiment.

Lebendige Tradition
Kuhglocken aus Bronze vereinen Schweizer Tradition mit mehr als 285 jähriger Erfahrung aus der Glockengiesserei Berger. Die von Hand erstellte Sandform wird bei der Geburt der neuen Kuhglocke jedes Mal zerstört, egal ob es sich um die Glocke Nr. 5 oder die Nr. 36 handelt, der Fachmann spricht von der verlorenen Form. Sie erhalten ein Stück lebendige Geschichte, welches ein einziges Mal auf der Welt existiert. Erleben Sie einen kleinen Einblick über den Herstellungsprozess mit Feuer, Metall und Handwerkskunst: Eine Glocke entsteht (Video Seminar Gold)
Wenn Sie sich für ein Unikat entscheiden, dann treffen Sie somit immer die richtige Wahl und heben sich von gewöhnlichen Geschenken deutlich ab.

Erstklassige Materialien
Die Legierung der Glocken besteht zu ca. 80% aus Kupfer und 20% aus Zinn. Das genaue Rezept aus Grossvaters Zeiten ist ein bestens gehütetes Familiengeheimnis, welches nur den Familienmitgliedern des Ateliers bekannt ist und seit vielen Generationen mündlich überliefert wird.
Der Glockenklöppel ist genau auf den Schlagring eingestellt und besteht aus einer weicheren Legierung als die Glockenbronze um eine lange Lebensdauer der Glocke zu gewährleisten.

Warum eigentlich Kuhglocken?
Bronze Kuhglocken werden seit vielen Jahren in der Landwirtschaft dem Vieh zum Schutze der Herde umgehängt. Falls mit den Tieren etwas nicht stimmt oder sich ein Raubtier der Herde nähert, hört dies der Bauer, Hirte oder Älpler anhand des Klanges des Geläutes und kann entsprechend schnell reagieren. Auch findet die verantwortliche Person die Tiere zuverlässig selbst im dicksten Nebel, wenn alle technischen Hilfsmittel bereits versagen.
Ein Geläut besteht in der Regel aus verschiedenen auf einander abgestimmten Glocken mit unterschiedlichen Klängen. Somit ist auch jedes Glockengeläut einzigartig.

Haben Sie gewusst?
Glocken bedeuten Schutz und halten böse Geister von Haus, Hof und den Liebsten fern. Ausserdem hat jeder, der den Klang einer Glocke hört, Glück. 
Kanonen wurden zu Kriegszwecken gegossen, Glocken dagegen während Friedenszeiten. Darum sind eine schöne Glocke und der dazugehörige Klang auch ein Zeichen von Frieden und Sicherheit.

Optionen